Entschlacken und Entgiften

Eingetragen bei: Blog, Ernährung, Gesundheit | 2

Ein bis zweimal im Jahr sollten wir unseren Körper gründlich entgiften. Dafür gibt es eine Reihe einfacher Möglichkeiten. Wer schon einmal eine Entschlackungskur durchgeführt hat, weiß, wie gut es dem Körper und auch dem Geist tut. Entschlacken und Entgiften des Körpers ist der direkte Weg zur Gesundheit. Überflüssige Kilos purzeln, Schlacken werden entfernt, Organe entlastet und Gifte ausgeleitet. Gleichzeitig wird der Körper mit Vitalstoffen und Antioxidantien versorgt, und die Mineralstoffvorräte werden wieder aufgefüllt. Entschlacken eignet sich wunderbar als Einstieg in eine gesunde basenüberschüssige Ernährung.

Verschlackende Ernährung besteht aus Weissmehlprodukten (Teig- und Backwaren), Fleisch- und Milchprodukten (Wurst, Käse), Süsswaren, Kaffee und Kuchen oder Kekse, alkoholischen Getränken, Softdrinks und vielen, vielen Fertigprodukten.

Neben einer sehr basischen Ernährung und generellen Ernährungstipps (siehe dazu den entsprechenden Blogbeitrag) gibt es auch 2 Entschlackungs- und Entgiftungskuren, die ich meinen Patienten nach persönlicher Absprache und Diagnose empfehle:

  1. die Reiskur
  2. die Leberreinigung

Hier finden Sie die Beschreibung dazu. Ich weise aber darauf hin, dass diese Kuren nur nach Absrache durchgeführt werden sollen. Es gibt eine Reihe von Kontraindikationen. Wenn diese Kuren richtig durchgeführt werden, wird es Ihnen nachher besser gehen, Sie sich gesünder und wohler fühlen. Sollten Sie Fragen dazu haben, bitte melden Sie sich bei mir.

WICHTIG: im Moment gibt es geradezu einen “hipe” um das Entgiften des Körpers, was oft als “detox” verkauft wird. Seien Sie vorsichtig mit diesen angepriesenen Kuren und Produkten. Manchmal ist der Körper schlicht und einfach nicht bereit zum Entgiften (z.B. der Darm ist zu stark belastet, die Verdauung funktioniert nicht richtig…) oder das Entgiften ist nicht an den Menschen angepasst und schwemmt den Körper mit Giftstoffen, die nicht richtig ausgeschieden werden können. Bitte probieren Sie nicht einfach irgendwelche Mittel oder Kuren aus, sondern informieren Sie sich genau und lassen Sie sich eine individuell angepasste Methode zusammenstellen.

2 Antworten

  1. Stefanie

    Sehr geehrter Herr Mag. Stampfer,

    mir ist von meinem Physiotherapeuten die Reiskur mit anschließender Leberentgiftung empfohlen worden und hätte mir noch empfohlen, dass ich mit Kieselerde aufgelöst in einem Glas Wasser abhilfe schaffen könnte, falls starke Entgiftungserscheinungen auftreten würden.
    Können Sie dies so bestätigen und wenn Ja, wie oft soll ich das Kieselerdegetränk zu mir nehmen?

    Weiters wollte ich noch fragen, ob ich während dieser Therapieform, zusätzlich einen Teelöffel Leinöl zu mir nehmen darf oder ich dies besser unterlassen sollte.

    Besten Dank im Voraus!

    Mit freundlichen Grüßen

    Stefanie Erler

    • Christian

      Sehr geehrte Frau Erler,
      während der Reiskur können Sie gerne etwas Kieselerde (oder aus meiner Sicht noch besser Trinkmoor) zu sich nehmen. Generell sollten Sie darauf achten, dass Sie sehr viel Flüssigkeit (Wasser und Kräutertees – keine Früchtetees) zu sich nehmen.
      Das Leinöl würde ich während der Reiskur und der Leberreinigung nicht zu mir nehmen.
      Alles Gute und viel Erfolg!
      Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*