Mag. Magdalena Stampfer

geboren 1979
bin: verheiratet, Mama von zwei Kindern
schwärme für: meine Familie, die Kraft der Natur, Essen, barfuß Gehen im Sand und Fußball 🙂

 

Für mich war die Kinesiologie bei der Veränderung meines eigenen Lebens und meiner persönlichen Entwicklung ein sehr wichtiges Element und habe selbst erlebt, wie wichtig systemische, emotionale und energetische Aspekte auch bei Krankheitssymptomen sein können.

 

Mein Weg zur Kinesiologie und Energiearbeit

Als ich klein war, wollte ich einerseits Bücher schreiben, andererseits Archäologin werden (inspiriert von Indiana Jones)…aufgrund eines langweiligen Geschichtslehrers ging diese Idee aber schnell wieder verloren. Nach dem Gymnasium habe ich erstmal was “ordentliches” studiert und das Studium auch brav abgeschlossen.Erst Jahre später, nach einigen Reisen in ferne Länder und in mein Inneres, habe ich meine Berufung und meinen heutigen Beruf entdeckt, den ich nun seit zehn Jahren ausübe.Und mit der Kinesiologie bin ich von der Archäologie gar nicht so weit entfernt: schließlich geht es oft um das Aufdecken von Verborgenem – und oft finden sich dann nach der Aufarbeitung von Themen wahre Schätze bei meinen Klienten.

 

Ausbildungsweg

Nach meinem Studium war ich zunächst in der Multimedia-Branche und dann in der Österreichischen Nationalbibliothek
in der Abt. Wissenschaftliche Information tätig – um dann einen ganz anderen Weg einzuschlagen:

Dipl. Kinesiologin (2-jährige Intensivausbildung in Integrativer Kinesiologie)
Amagetik System Coach (Ausbildung zur Aufstellungsleiterin / Familienstellen / Organisationsaufstellung)
CQM (Chinesische Quantum Methode)
EDxTM (Energy Diagnostics and Treatment Methods), Level 1
Touch for Health 1-4
Remote Viewing (CRV, ERV)
Viteras Detox Management
Readingausbildung
Direkte informative Wahrnehmung
Spagyrik
nach Dr.Zimpel (Phylak) bei Dr. Golpasamy Naidu

Mitglied des ÖBK – Österreichischer Berufsverband für Kinesiologie