Spagyrische Essenzen – gute Tropfen!

Spagyrische Essenzen – gute Tropfen!

Eingetragen bei: ...und noch was | 0

Es hat sich ja schon länger angebahnt, aber nun ist die Begeisterung nicht mehr aufzuhalten. Was mich so begeistert? Die spagyrischen Essenzen nach Dr. Zimpel. Ich hatte ja wirklich schon immer ein gewisses Faible für geheimnisvolle Alchimisten!

Im Ernst, aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es die „paar Tropfen“ durchaus in sich haben.
Vor Jahren bin ich das erste Mal damit in Berührung gekommen. Und war mehr als erstaunt, die Wirkung an mir selbst zu erfahren und zu spüren.

Je nach Dosierung wirken spagyrische Essenzen auf der körperlichen, geistigen oder seelisch-emotionalen Ebene. Die Spagyrik nach Dr. Zimpel geht – wenig überraschend – auf Dr. Zimpel (1801-1879) zurück, der davon ausging, dass Krankheiten nicht rein körperlicher Natur, sondern auch seelische und geistige Einflussfaktoren haben. Er begann also an einer Heilmethode zu arbeiten, die den Menschen in seiner Gesamtheit als Körper, Seele und Geist wahrnimmt.

Die von mit verwendeten Mittel werden von der Firma Spagyrik Phylak Sachsen mit großer Sorgfalt und Achtsamkeit hergestellt. Verwendet wird immer die gesamte Pflanze, von der Blüte bis zur Wurzel – um auf Körper, Seele und Geist wirken zu können.

Die Mittel werden immer individuell zusammengestellt (die Mischungen gibt’s in gut sortierten Apotheken, in Wien zum Beispiel in der Metatron-Apotheke in der Oswaldgasse oder in der Kaiserkrone auf der Mariahilfer Straße). Die über 90 Pflanzen können miteinander kombiniert werden, wobei auch die Reihenfolge nicht dem Zufall überlassen werden sollte. Zu jeder Pflanze gibt es einen körperlichen und einen energetischen Aspekt.

Es war also nur eine Frage der Zeit, bis ich mir selbst einen Spagyrik-Testsatz besorgt habe und mich in diese Richtung weitergebildet habe. Allein der Testsatz ist ja schon faszinierend: Manchmal, wenn keiner schaut, öffne ich ihn und staune nur so vor mich hin 🙂

Rechtlicher Hinweis! Die genannten Methoden verstehen sich als wertvolle Ergänzung stellen aber keinerlei Ersatz für medizinische oder therapeutische Behandlung dar.

 

Hinterlasse einen Kommentar


*